Sonntag , 24 September 2017

Gartenmöbel per Hochdruckreiniger reinigen

Ein Hochdruckreiniger ist ein leistungsfähiges Reinigungsgerät, das durch den hohen Wasserdruck zwischen 80 und 200 bar gehärtete Schmutzpartikel von Gartenmöbeln, Autos oder Pflastersteinen effektiv entfernt. Professionelle Hochdruckreiniger kommen auf einen Wasserdruck von über 1000 bar.

Durch zusätzliche Aufsätze und optionaler Zugabe von Reinigungsmitteln im vorhandenen Tank lässt sich das Einsatzgebiet spezifizieren.Zur Reinigung von Holz-Balkonen oder gepflasterten Flächen ums Haus, die mehrfach im Jahr von Grünspan befallen sein können, eignen sich Flächenreiniger und Hochdruckschrubber.

Wie lässt sich Mobiliar für den Garten effektiv und schonend reinigen?

Um hartnäckigen Schmutz wie Rost und Moos von Gartenmöbeln, Sitz-Bänken und weiterem Mobiliar zu entfernen, eignet sich die Dreckfräse mit rotierendem Druckstrahl als wirksame Waffe. Doch gehen Sie in Abhängigkeit des Materials und Ziels vorsichtig bei der Reinigung Ihrer Möbel vor. Sind die Abstände zu klein und der Druck zu groß, können Schäden an den Gartenmöbeln auftreten. Im Folgenden geht es um das Vorgehen, wie Sie Ihre Möbel aus Holz, Metall und Kunststoff effektiv und schonend reinigen können.

Gartenmöbel aus Holz reinigen

Aus Holz gefertigte Gartenmöbel sind empfindlicher als das Sitzmobiliar aus Metall oder Kunststoff. Im Zweifel sollten Sie beim Händler nachfragen, welche Reinigungsmethode gewählt werden sollte. Bei weichem Holz sollten Sie zu Beginn der Reinigung den Druck auf unter 50 bar einstellen und einen Meter Abstand halten. Vor allem bei neuen Holz-Möbeln gilt es schonend – mit mildem Haushaltsreiniger im Wassertank – zu reinigen.

Eine weiche Aufsatzbürste darf hinzugezogen werden. Vom Gebrauch einer Dreckfräse ist nur im Härtefall zu raten, wenn die Holzstühle oder die Holztische vor einer grundlegenden Renovierung stehen. Nach der Wartung – gegebenenfalls mit Schleifen als Zwischenschritt – erscheint das Mobiliar nach Jahren der Nutzung mit neu aufgetragener Farbe oder Glasur wie neu. Bei neuem Holz empfiehlt es sich, mit wenig Druck auszukommen und die Intensität langsam zu erhöhen. 70 Zentimeter Abstand sollten bei maximal 70 bar Wasserdruck gewahrt werden, um Beschädigungen zu vermeiden.

Gartenmöbel aus Metall reinigen

Besonders reinigungsintensiv sind Gartenmöbel aus Gusseisen, die über eine raue Oberfläche verfügen und nach wenigen Jahren Stellen mit Rost und Korrosion bilden können. Um die Lebensdauer der metallischen Möbel zu erhöhen, sollten Sie mit einem Druck von über 100 bar agieren und einen kleinen Abstand von bis zu 30 Zentimetern wählen. Per Dreckfräse und mit höher konzentriertem Reinigungsmittel erhöhen Sie die Reinigungswirkung.

Achten Sie nach dem Reinigungsvorgang auf abgesplitterte Lackstellen – beispielsweise unterhalb und seitlich an der Metallbank. Diese Stellen sollten Sie mit Lack neu überstreichen, damit das Gartenmobiliar aus Metall lange haltbar bleibt und fürs Auge eine attraktive Erscheinung im Garten darstellt (Weitere Infos findet man in unserem Hochdruckreiniger Test).

Gartenmöbel aus Kunststoff reinigen

Kunststoff-Gartenmöbel werden wegen des günstigen Preises und wegen der leichteren Pflege verstärkt nachgefragt. Während bei geflochtenen und leichteren Kunststoffmöbeln ähnlich vorsichtig wie bei der Holzmöbel-Reinigung vorgegangen werden sollte, darf die Gartenbank aus robustem Vollkunststoff per Hochdruckreiniger – bei einem Abstand von einem halben Meter und mit einem Wasserdruck von 80 bar – vom Grünbelag befreit werden. Der Haushaltsreiniger sollte verträglich zu Kunststoffmöbeln sein. Das Abspülen mit klarem Wasser sorgt für eine zusätzliche Langlebigkeit des Garten-Mobiliars aus Kunststoff.