Startseite > Ratgeber > Moos entfernen: So werden Pflastersteine und Terrassen wieder moosfrei

Moos entfernen: So werden Pflastersteine und Terrassen wieder moosfrei

A product could not be loaded.
Moos von Platten entfernen mittels Hochdruckreiniger

Moos von Platten und Pflaster entfernen mittels Hochdruckreiniger, Dreckfräse und Fugenbürste

Das Frühjahr zeigt sich auf Gehwegen und Terrassen sehr deutlich, wie verregnet und nass die dunkle Jahreszeit war. Moos hat mit seinem grünen Schimmer die Umgebung des Hauses überzogen. Die grüne Pflanze verbreitet sich über Sporen und ist anspruchslos hinsichtlich Standort und Nährstoffbedarf. Gehwegplatten und Terrassen können problemlos als Untergrund dienen.

Ist das Moos einmal da, breitet es sich weiter aus und sollte entfernt werden. Moos ist nicht nur ein optisches Problem, Hölzer und offenporige Steinbeläge können durch Moosbewuchs geschädigt werden, zusätzlich wird die Oberfläche rutschig. Um Moos zu entfernen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Grundsätzlich kann Moos mit einem chemischen Mittel, dazugehören auch Hausmittel, oder auf mechanischem Weg entfernt werden.

Moos entfernen mit Hausmitteln

Im Küchenschrank finden sich Mittel, um im Gartenbereich Moos zu entfernen. Die Verwendung hat viele Vorteile. Die Produkte sind in jedem Supermarkt zu erwerben, sie sind günstig in der Anwendung und belasten die Umwelt nicht unnötig. Die Lösung wird auf die moosbewachsenen Stellen gegeben, die Pflanze stirbt ab und kann entfernt werden.

Mit Waschsoda gegen Moos

Waschsoda besteht aus Natriumkarbonat und ergibt beim Lösen in Wasser eine Lauge. Beim Einsatz zur Moosentfernung sind zunächst einige Vorarbeiten nötig. Die zu behandelnde Fläche sollte vom Schmutz befreit und das Moos mit einer Bürste bearbeitet werden. Abgelöstes Moos nicht auf den Kompost geben, sondern über den Restmüll entsorgen. Die Waschsoda in Wasser auflösen, dazu ca. 20 g in 10 Liter Wasser geben und auf die Fläche auftragen. Die Lauge wirkt langsam, optimal sind fünf Tage Einwirkungszeit, dann können die Moosreste entfernt werden. Die Anwendung sollte in einer regenfreien Zeit erfolgen. Die Anwendung kann auf großen Flächen erfolgen, aber auch an schwer zugänglichen Stellen.

Cola – Das braune Wunder gegen Moos

Die in der Koffeinbrause enthaltene Phosphorsäure ist der Wirkstoff zum Moos entfernen. Unverdünnt aufgetragen, wirkt sie effektiv, ohne dabei die Fugen anzugreifen oder den Untergrund zu verfärben. Empfehlenswert ist der Einsatz jedoch nur bei kleinen Flächen und dünnen Moosschichten. Cola verhindert ein schnelles Nachwachsen, da die Brause tief ins Moos eindringt. Das Getränk hinterlässt jedoch eine klebrige Oberfläche und der süße Duft lockt Tiere, wie z. B. Ameisen an.

Moos mit der Säure von Essig entfernen

Die Säure im Essig bewirkt ein Absterben von Moos auf Gehwegen und Terrassen. Dazu Speiseessig unverdünnt auftragen oder aus Essigessenz eine 5-15%ige Lösung herstellen. Beim Auftragen sollten nur die bemoosten Stellen behandelt werden. Die Essiglösung sollte ca. zwei Tage einwirken, danach können die Moosreste entfernt werden. Die Säure aus dem Essig schädigt Pflanzenwurzeln und kann für ein Absterben der Gartenpflanzen sorgen.

Zitronensäure gegen leichtes Moos

Zitronensäure ist eine schwache Säure, sie ist in pulverisierter Form im Handel erhältlich und kann in Wasser gelöst angewendet werden. Flächen mit einem leichten Grünbelag können effizient mit Zitronensäure bearbeitet werden. Dazu die Lösung auftragen und die Fläche mit einer Bürste bearbeiten.

Moos entfernen mit dem Einsatz von Muskelkraft

Unverzichtbar im Garten – Die FugenbĂĽrste

Bei der Fugenbürste handelt es sich um eine schmale Drahtbürste, die gut geeignet ist, um Moos zu entfernen, das in Fugen wächst. Die Borsten dringen tief in die Zwischenräume ein und entfernen neben Moos auch anderes Kraut. Für einen Großflächigen Einsatz ist die Bürste nicht geeignet. Da das Moss nur abgetrennt wird, muss der Vorgang entweder regelmäßig wiederholt werden oder auf die Fugen wird nach dem Bürsten ein chemisches Mittel gegeben. Die Bürste kratzt zusätzlich Sand und Erde hinaus, sodass die Fugen regelmäßig wieder aufgefüllt werden müssen. Ähnliches gilt auch für den Fugenkratzer. Das Gartenwergzeug ist für gerade Fugen gut geeignet und passt auch in ganz schmale Lücken. Der Kratzer entfernt Moos bis in die Tiefe und verhindert schnelles nachwachsen.

Mit BĂĽrste und Besen Moos entfernen

eine harte Bürste oder ein Besen mit festen Borsten ist gut geeignet und Moos aus Fugen und gleichzeitig von größeren Flächen zu entfernen. Die Methode erfordert viel Muskelkraft und Ausdauer, ist aber effektiv. Bürsten, die soweit in die Fugen vordringen, um das Moos vollständig zu entfernen, reinigen mit einem bleibenden Effekt. Straßenbesen und Bürsten sind in der Regel in jedem Haushalt vorhanden, die Anwendung ist kostengünstig und das Werkzeug ist multifunktional. Teurer ist es, das Moos mit elektrischen Bürsten zu entfernen. Die rotierenden Bürstenaufsätze sind besonders effektiv auf ebenen Flächen und sind dabei sehr umweltfreundlich.

Moos entfernen mit Wasserkraft und Hochdruck

Ein Hochdruckreiniger ist ein universelles Gerät im Einstz beim Moos entfernen. Er ist auf allen Oberflächen einsetzbar und reinig auch offenporige Steinflächen sehr gründlich. Ob empfindliche Oberflächen oder Moosbewuchs, der viele Jahre Zeit zum wachsen hatte, nur mit Wasser wird alles gereinigt. Unzugängliche Stellen, z.B. an Treppenstufen sind mit dem Wasserstrahl leicht zu säubern. Moos entfernen unabhängig vom Wetter und mit geringer Muskelkraft ist mit einem Hochdruckreiniger möglich. Allerdings ist die Anschaffung eines Gerätes relativ teuer und nach der Reinigung sollten sandige Fugen wieder aufgefüllt werden. Auf unserer Startseite finden sie einen Überblick mit den besten Hochdruckreinigern für jeden Geldbeutel.

Dem Moos mit dem Gasbrenner einheizen

Der Einsatz eines Gasbrenners gegen Unkraut ist bei vielen Pflanzen wirksam. Das Moos einfach zu verbrennen ist eine gute Lösung. Die Pflanze stirbt auf umweltfreundliche Weise ab und Gasbrenner sind in der Anschaffung nicht teuer. Der Untergrund muss schwer entflammbar sein und Nachbarpflanzen müssen bei dieser Methode Moos zu entfernen geschützt werden. Leider wird durch die Hitze das Moos angeregt verstärkt zu wachsen. Bis Moos vollständig beseitigt ist, sind mehrere Wiederholungen notwendig.

Moos entfernen mit handelsĂĽblichen Spezialmitteln

Gartencenter halten einen Auswahl an Präparaten beriet die einen effektive und langanhaltene Moosentfernung versprechen. Die Mittel sind in der Regel gegen Moose, Flechten und Algen einsetzbar. Die meisten Reiniger arbeiten auf der Basis von Kupfersulfat. Eine Lösung des Reinigers wird mit einem Drucksprühgerät aufgebracht und nach angegebener Einwirkzeit wird die behandelte Fläche abgebürstet. Einige Produkte schützen gleichzeitig vor neuer Moosbildung. Die Preisspanne zwischen den Produkten ist groß. Beim Moos entfernen ist wichtig, das Reste vom Reiniger nicht ins Erdreich gelangen, da die verwendeten Chemikalien belastend für die Umwelt sind. Die Anwendung von Produkten, die für das Moos entfernen auf Rasenflächen geeignet sind, sollten nicht auf Steine oder Holz aufgetragen werden. Es können unschöne Verfärbungen entstehen.

Holzterrassen von Moos entfernen

Auf Holzterrassen sollte auf dem Einsatz von chemischen Mitteln verzichtet werden. Auch der Einsatz von säurehaltigen Hausmitteln kann zur Fleckbildung oder zu Verfärbungen führen. Moose und Algen schädigen das Holz erst einmal nicht. Wer ein besonderes Flair im Garten erhalten möchte, muss das Moos nicht entfernen. Allerdings wird eine bemooste Fläche schnell rutschig. Zur Pflege von Holzoberflächen wird warmes Seifenwasser und einen gute Bürste empfohlen. Gut geeignet ist ebenfalls ein Hochdruckreiniger um Moos zu entfernen. Eine glatte Oberfläche ist weniger anfällig für Moosbefall, daher ist vorbeugend einen gute Pflege der beste Schutz.

Um Moos zu entfernen und Gehwege und Terrassen dauerhaft von Moos zu befreien ist eine Kombination aus einer chemischen Anwendung und einer mechanischen Beseitigung empfehlenswert. Sind Fugen vom Moos befreit, so empfiehlt sich das zusätzliche Auftragen eines Mittels, dass Wurzelreste absterben lässt. Natürlich sollten auch abgestorbene Moospflanzen entfernt und entsorgt werden.